Logo Evangtours GmbH
Reisebüro Am Schlosspark
Startseite Reisebüro Reise Suche Jordanien Reise 2018 Türkei Reise 2018 Private Touren durch Israel Ferienanlage Griechenland Events Incoming Informationen Kontakt Impressum
Schnell Kontakt
Telefon +49 (0) 35955 45888
Brief info@evangtours.de

Inseln der Aphrodite und des Apostels Paulus

zurück

Kultur- und Wanderreise

Für Wanderungen am besten geeignet ist die Küstenregion bei Paphos, ein Gebiet voll Mythen und geheimnisvollen Erzählungen. Die Wanderungen führen vorbei an weißen Stränden mit kristallklarem Wasser, durch Weingärten hinauf zu den alten Klöstern mit wertvollen kulturellen Schätzen. Unterwegs stoßen wir immer wieder auf die Zeugnisse der 9000jährigen Geschichte dieser drittgrößten Insel im Mittelmeer am Kreuzungspunkt von Asien, Afrika und Europa. Gleichzeitig erkunden und erleben wir die Bräuche und Traditionen der Bevölkerung. Die Wanderungen dauern zwischen zwei und maximal fünf Stunden und enden in gemütlicher Atmosphäre in einer zypriotischen Taverne. Längere Aufstiege (bis 400 Höhenmeter) und Abstiege sind durchaus möglich. Die Wege sind ungefährlich, aber etwas Wanderübung ist ratsam.


1.Tag: Anreise nach Larnaca/Paphos
Ankunft in Larnaca. Begrüßung durch unsere Flughafen-Reiseleitung. Transfer zum Hotel in Paphos. Abendessen im Hotel.


2.Tag: Wandertag zum Bad der Aphrodite

Nach dem Frühstück fahren wir zum „Bad der Aphrodite“ im Naturschutzgebiet der Halbinsel Akamas. Diese Felsgrotte mit einem natürlichen Wasserbecken, oberhalb einer idyllischen Meeresbucht mit türkisfarbenem, klarem Wasser gelegen, ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung entlang dem sogenannten „Adonis-Trail“. Unsere schöne, etwa dreistündige Tour verläuft durch Wald und über Blumenwiesen. Unterwegs bieten sich uns herrliche Ausblicke auf einsame Buchten und die Weite des Meeres. Nach der Mittagspause führt uns eine weitere Wanderung zur „Fontana Amorosa“. Rückfahrt nach Paphos. Abendessen im Hotel.


3.Tag: Paphos und Umgebung
Am Vormittag besichtigen wir in Paphos die hellenistischen Königsgräber, die außergewöhnlich gut erhaltenen Mosaiken im Haus des Dionysos und Aion sowie die Kirche Chrisopolitissa mit der legendären Paulussäule. Nachmittags Fahrt zur chalkolitischen Siedlung in Lemba. Weiter zum Cap Drepanum und Wanderung durch die Schlucht des Avages (mittelschwer bis anspruchsvoll, ca. 2,5 Stunden). Rückfahrt nach Paphos. Abendessen im Hotel.


4.Tag: Zederntal
Nach dem Frühstück fahren wir in das schöne „Zederntal“. Dieses liegt an den südlichen Hängen des Tripylos-Berges und ist der Ausgangspunkt unserer Wanderung zum Gipfel. Nach rund einer Stunde Gehzeit stehen wir auf dem 1382m hohen Tripylos und genießen den Blick auf das dichte, dunkelgrüne Zederntal. Ein so reicher Zederbestand, mit teilweise jahrhundertealten Bäumen, ist eine Seltenheit, deren sich nicht einmal der Libanon, die Heimat der Zeder, rühmen kann. Nach einer Pause auf dem Gipfel wandern wir zum Tal zurück. Von dort holt der Bus uns ab und bringt uns nach Phiti, wo wir Zeit zum Mittagessen haben. Die letzte Fahretappe führt bis Panayia, dem Geburtsort von Erzbischof Makarios. Das Haus seiner Eltern, ein sehr einfaches Haus mit zwei Räumen, wurde zum Museum ausgebaut. Rückfahrt nach Paphos. Abendessen im Hotel.


5.Tag: Paphos - Platres
Abfahrt nach Alt-Paphos zu den Ruinen des Aphrodite-Tempels, das Hauptheiligtum der Göttin der Antike. Im Verlauf der Wanderung werden Sie eines der zypriotischen Höhenheiligtümer sehen (mittelschwer, ca. 3 Stunden). Kurzer Abstecher nach Petra tou Romiou, wo Aphrodite aus dem Meer gestiegen sein soll. Wir besichtigen Kurion mit dem Tempelbezirk des Apollon Hylates und dem Stadtbezirk (Theater, Haus des Eustalios mit schönen Mosaiken, Bi-schofskirchen). Weiterfahrt in das Troodosgebirge nach Platres, dem bekanntesten Luftkurort Zyperns. Check-In im Hotel in Platres. Abendessen im Hotel.


6.Tag: Caledonia-Wasserfälle - Omodos
Die schöne „Caledonia-Wanderung“ steht heute auf unserem Programm. Von Platres aus führt ein schmaler Weg entlang einem kleinen Bach bis zu den Caledonia-Wasserfällen, die versteckt in einem Mischwald liegen. Nach einer kurzen Pause wandern wir weiter bis Psilo Dendro, wo wir uns zu Mittag Forellen schmecken lassen (fakultativ). Danach machen wir einen kurzen zweistündigen „Verdauungsspaziergang“ durch den Wald. Anschließend Fahrt bis Omodos und Besuch dieses Dorfes, in dem die liebevoll, von den Dorfbewohnern eigens renovierten Häuser auffallen. Wir besichtigen eines dieser Kleinode und bestaunen einen Weinkeller mit Originaleinrichtung. Danach Besuch des Klosters Stavros. Rückkehr nach Platres. Abendessen im Hotel.


7.Tag: Kykkokloster
Nach dem Frühstück fahren wir zum Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung, die uns durch das Plastistal zum Kloster Kykko führt. Der Weg schlängelt sich entlang einem Fluß durch einen „Urwald“ aus hohen Gräsern, Farnen und überwucherten Bäumen. Je höher wir kommen, desto karger wird die Vegetation; nur die wildwachsenden, duftenden Rosen begleiten uns weiterhin. Endpunkt unseres Aufstiegs ist das Dorf Milikouri, wo wir vom Bus abgeholt und zum Kloster Kykko gebracht werden. Dieses berühmte, hoch im Troodos gelegene Kloster (1140 m) stammt aus dem 11.Jahrhundert. Seinen Ruhm begründet eine Wunder wirkende, vom Apostel Lukas gemalte Marien-Ikone, die vielfach Regen für die Ernte bewirkt haben soll. Bekannt ist dieses Kloster aber auch als Grabstätte des Erzbischofs Makarios III, der in Kykko Novize war. Auf dem Berg über dem Kloster ließ er eine Kapelle errichten. Daneben liegt heute sein Grab, das zum Pilgerziel vieler Zyprioten geworden ist. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Platres. Abendessen im Hotel.


8.Tag: Abreise ab Platres - Larnaca
Transfer zum Flughafen Larnaca und Rückflug.
zurück