Logo Evangtours GmbH
Reisebüro Am Schlosspark
Startseite Reisebüro Reise Suche Jordanien Reise 2018 Türkei Reise 2018 Private Touren durch Israel Ferienanlage Griechenland Events Incoming Informationen Kontakt Impressum
Schnell Kontakt
Telefon +49 (0) 35955 45888
Brief info@evangtours.de

Abenteuerreise Südafrika

zurück

Tag 1: Ankunft in Südafrika - Kapstadt
Hier steht bereits der Transferbus bereit, der Sie in Ihre erste Unterkunft bringt. Am frühen Nachmittag checken Sie in Ihre Zimmer ein. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – genieβen Sie die Ruhe auf dem Sonnendeck, gehen Sie eine Runde Schwimmen im Pool oder erkunden Sie Kapstadt und die V&A Waterfront. Anschlieβend geht es zurück zum Gästehaus um sich auszuruhen und frisch zu machen bevor Sie sich auf dem Weg nach Camps Bay begeben. Abendessen.

Tag 2: Muizenberg – Cape Point – Innenstadt
Den heutigen Tag beginnen Sie mit einem energiereichen Frühstück in Ihrem Gästehaus bevor Sie sich auf den Weg nach Muizenberg machen. Sie werden von ihrem Bus nach Muizenberg gefahren, wo sie am Strand bereits von Ihren Surfinstruktor erwartet werden. Sie verbringen die erste Stunde mit Surfunterricht und können sich dann das wellenreiche Meer vornehmen. Ein frühes Mittagessen werden Sie z.B. in dem am Meer gelegenen Bras Bell in Kalk Bay zu sich nehmen. Genieβen Sie die kullinarischen Gerichte und den bezaubernden Ausblick. Nach dem Mittagessen geht es entlang der False Bay Richtung Simon’s Town, dem Marinestützpunkt Südafrikas zu Boulders Beach. Eine Kolonie von Brillenträger Pinguinen „jackass penguins“ leben hier in einer malerischen Bucht zwischen großen Felsen und türkisfarbenem Wasser.
Anschließend besuchen Sie das berühmte „Cape of Good Hope“(Kap der Guten Hoffnung), um dort ein obligatorisches Gruppenfoto aufzunehmen. Der Aufstieg auf den Felsen ist nicht allzu beschwerlich und lohnt sich auf alle Fälle wegen des großartigen Blicks hinüber zum Cape Point und hinab auf Buchten und Felsen. Hier können Sie vielleicht Klippschliefer sehen, mit Glück sogar Strausse. Das Kap der Guten Hoffnung trägt seinen Namen erst seitdem Heinrich der Seefahrer es umbenannte, denn Bartholomäus Diaz, der es 1488 als erster umsegelte, nannte es Kap der Stürme. Nachdem Sie sich am Abend frisch gemacht haben, wird Sie ihr Bus in die Innenstadt transportieren, wo Sie Ihr Dinner genieβen werden.

Tag 3: Atlantis – Winelands – Waterfront
Nach einem ebenfalls fabelhaften Frühstück begeben Sie sich heute auf den Weg nach Atlantis. Die Atlantis Dunes liegen ca. 1 Stunde Fahrt von Kapstadt und es sind herrliche Möglichkeiten geboten, wie z.B. Sandboarding. Mit einem Sandboard (ähnlich aussehend wie ein Snowboard) geht es die Dünen abwärts, mit vorerst professionellem Training. Heute werden Sie z.B. im Palmiet Valley Estate in Paarl in den Winelands zum Mittagessen einkehren. Anschlieβend können Sie das Weingut begutachten, sich Zeit nehmen ein wenig zu spazieren und später an einer Weinverkostung teilnehmen, bei der Ihnen verschiedene Weine zum Testen vorgestellt werden.
Am späten Nachmittag wird Sie der Bus wieder nach Kapstadt in Ihr Gästehaus fahren. Abendessen.

Tag 4: Kapstadt – Sanbona
Nach einem späten Frühstück im Gästehaus geht es heute weiter zum Sanbona Game Reserve. Nach einer ca. 2 ½ stündigen Fahrt werden Sie mit einem Willkommensgetränk z.B. in der Sanbona Game Lodge empfangen. Hier wird Ihnen ein leichtes Mittagessen serviert, während Sie auf die Allokation Ihrer Zimmer warten. Am Nachmittag werden Sie mit offenen Fahrzeugen eine Sun Downer Pirschfahrt mit Stop zu einem Getränk unternehemen. Lassen Sie sich von der Umgebung und den verschiedenen Eindrücken verzaubern. Abendessen in der Lodge oder einem nahegelegenen Restaurant.

Tag 5: Sanbona
Heute werden Sie sehr früh am Morgen von Ihrem Ranger geweckt. Nach einer Tasse Kaffee und einem Muffin geht es auf zu der allmorgentlichen Pirschfahrt. Bei Rückkehr erwartet Sie ein groβes Frühstück mit verschiedenen Spezialitäten. Der restliche Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Mittagessen in der Lodge, nachmittags Pirschfahrt mit Sun Downer. Abendessen in der Lodge.

Tag 6: Sanbona – Swartberg Pass – Ostrich Farm, Oudtshoorn – Calitzdorp
Früh morgentlicher Weckruf durch Ihremn Ranger zur Pirschfahrt mit anschlieβendem Frühstück. Weiterfahrt nach Oudtshoorn. Die 1847 gegründete Stadt liegt zwischen den Swartbergen im Norden und den Outeniqua-Bergen im Süden am Gobbelaars River. Die Stadt ist das Zentrum der südafrikanischen Straussenindustrie, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihre Glanzzeit hatte. Von dieser legen noch einige „Federpaläste“ der „Straussenbarone“ Zeugnis ab. Besuch einer Straussenfarm mit Tour und Mittagessen. Am Nachmittag werden Sie auf den Swartberg gebracht. Die Gebirgskette trennt die große von der kleinen Karoo. Am Fuße der Berge liegen die Orte Oudtshoorn im Süden, Prince Albert im Norden und de Rust im Osten. Die 27 km lange ungeteerte Passstraβe und der Pass in 1583 m Höhe gehören zu den schönsten Bergpässen weltweit. Von der Hälfte der Strecke haben Sie die Möglichkeit mit einem Mountainbike diesen spektakulären Weg abwärts nach Oudtshoorn selber zu fahren. Unterwegs haben Sie die Gelegenheit die berühmten Cango Caves zu betrachten. Am Eingang zu Oudshoorn werden Sie von Ihrem Bus eingesammelt und weiter geht es zu Ihrer heutigen Unterkunft gebracht. Abendessen im Hotel.

Tag 7: Calitzdorp – Bloukrans – Robberg Nature Reserve – Plettenberg Bay
Frühstück im Gästehaus und folgenden Anfahrt der Bloukrans Bridge. Die Bloukrans Bridge ist eine Bogenbrücke mit einer freien Spannweite von 272 m in Plettenberg Bay. Die 1984 fertiggestellte Brücke liegt an der Nationalstraße N2 entlang der Garden Route und führt über den Bloukrans River. 1997 eröffnete unterhalb der Fahrbahn auf dem Stahlbetonbogen in 216 m über Grund eine Bungee-Jumping-Anlage. Hier haben Sie heute die einmalige Gelegenheit den höchsten Bungee Jump der Welt auszuprobieren. Danach geht es zum Mittagessen z.B. zum Look Out Restaurant in Plettenberg Bay. Am Nachmittag fahren Sie zum Robberg Nature Reserve. Die bis zu 148 Meter hohen Felsvorsprünge des Robberg Nature Reserve sieht man von fast überall in Plettenberg Bay. Die Halbinsel ist der beherrschende Abschluβ der großen Bucht nach rechts hin und schützt vor den kalten Südwinden. Schon von weitem leuchtet der bunte Sandstein und die hellen Sandhügel der Drift-Düne auf dem Kamm. Nach einem abenteuerreichen Tag wird Sie ihr Bus zu Ihrer nächsten Unterkunft bringen.

Tag 8: Nature’s Valley – Tsitsikamma NP – Plettenberg Bay
Frühstück können Sie heute Morgen auf dem Deck Ihrer Lodge. Am späten Morgen haben Sie die Gelegenheit eines Spazierganges im Natur’s Valley Reserve. Während der Weiterfahrt von Nature’s Valley zum Tsitsikamma Nature Resvere legen Sie einen Halt in Jouberitna zum Mittagessen ein. Nach der Stärkung und einer Verschnaufpause geht es weiter zu Ihrer heutigen Herausforderung - eine 2-stündige Quadbike Tour. Den letzten Abend Ihres Südafrikaaufenthaltes werden Sie z.B. im The Storms River Rest Camp verbringen.

Tag 9: Storms River Rest Camp – Port Elisabeth Flughafen
Frühstück in Ihrer Unterkunft. Anschlieβend Abfahrt zum Flughafen Port Elisabeth. Sie können eine leichtes Mittagessen am Flughafen Port Elisabeth zu sich nehmen während Sie auf das Boarden Ihres Gates warten. Rückflug nach Hause. Guten Flug!

zurück